DEMENZ

Beratung vor Ort - Demenz-Café - Demenz-Sportgruppe - Betreuungsgeld

 

Die Alzheimer Krankheit sowie andere Formen von Demenzerkrankungen sind in der Bundesrepublik immer noch ein tabuisiertes Thema. Geistig nicht voll funktionsfähig zu sein, wird oft als erheblicher Makel angesehen und einem schrittweisen Verlust von Lebenswert und Würde gleichgesetzt. Doch gerade im sozialen und gefühlsmäßigen Bereich sind die Kranken oft besonders ansprechbar und lebendig und brauchen unsere Anerkennung und Unterstützung ebenso, wie die betroffenen Familienangehörigen, die vielfältige Belastungen auf sich nehmen. Ausgrenzung, Distanzierung oder fehlende Beachtung können zu Kränkungen, zusätzlichen Belastungen und sozialer Isolation der Betroffenen führen.

 

Beratung vor Ort

Damit die Betroffenen möglichst lange in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, bietet die Diakoniestation eine Beratung direkt vor Ort an.

 

Demenz-Café / Café Vergissmeinnicht

Um die betroffenen Menschen in Witzhelden und Umgebung zu entlasten, hat die Diakoniestation in Zusammenarbeit mit dem Besuchsdienst der evangelischen Kirchengemeinde Witzhelden ein 2-wöchentliches Angebot geschaffen. Wir bieten den betroffenen Menschen die Möglichkeit, einen geselligen Vormittag unter fachlicher Begleitung und Fürsorge zu verbringen.

Angehörige haben die Möglichkeiten der Information und Beratung, des Erfahrungsaustausches oder einfach die Zeit für sich selbst, z.B. für einen Friseurbesuch, Einkauf oder Cafébesuch mit Freunden, nutzen.

Diese Angebote sollen ein fester Bestandteil unserer diakonischen Arbeit werden. Ab Februar 2008 findet am 1. und 3. Mittwoch im Monat in der Zeit von 10.00h bis 12.00h im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde in Witzhelden (Hauptstraße 2) ein Treffen statt.

Zum Einstieg fand eine Schulung für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Besuchsdienstes sowie alle an der Mitarbeit Interessierten in Zusammenarbeit mit den Fachkräften der Diakoniestation statt. Dieses Angebot ist kostenfrei.

 

Integrative Demenzsportgruppe

Um der Ausgrenzung von demenzerkrankten Menschen entgegen zu wirken, bietet die Diakoniestation in Zusammenarbeit mit einem Sportstudenten eine wöchentliche Sportstunde an. Diese Sportgruppe ist für alle älteren Menschen geeignet. Das Sportprogramm findet jeden Mittwoch in der Diakoniestation (Brückenstraße 70) von 15:00-16:00 Uhr statt. Dieses Angebot ist kostenfrei.

 

Zusätzliches Betreuungsgeld

Pflegeversicherte mit einem erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung können zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45b Sozialgesetzbuch XI in Anspruch nehmen. Hierzu stellt die Pflegeversicherung 125 € zur Verfügung. Die Diakoniestation bietet eine stundenweise Betreuung der Betroffenen nach individueller Absprache an. In dieser Zeit wird der Betroffene von Mitarbeitenden der Diakoniestation betreut.